Tipps & Tricks zu QlikView

Zeitraum für die Darstellung einer Kennzahl in QlikView ad hoc einrichten

Die Realisierung der Einrichtung eines Zeitraums wollen wir Ihnen an folgendem Anwendungsbeispiel demonstrieren. Sie können die entsprechende Beispielapplikation, die wir hierfür erstellt haben, über den Link am Ende dieses Artikels laden.

Im Ergebnis wird in der Applikationsoberfläche in zwei verschiedenen Tabellen der Gesamtumsatz und der Umsatz pro Kunde dargestellt werden. Die eine Ansicht bezieht sich auf den Gesamtzeitraum, der in QlikView aktiv ist. Die andere Ansicht wird sich auf den Zeitraum, den wir definieren beziehen.

Vorgehensweise:

1. Definition der Variablen vVon und vBis​

Hiermit definieren wir den Start- und Endtag unseres Zeitraums. In QlikView wird ein Datum als numerischer Wert definiert. Der Wert gibt die Anzahl der Tage seit dem 1.1.1900 an.

Zur Vergrößerung auf das Bild klicken.

​2. Anlegen von zwei Kalenderboxen mit den Variablen vVon und vBis

Bitte legen Sie zwei Kalenderboxen an und geben Sie einen initialen Minimal- und Maximalwert für beide Kalenderboxen an. Hiermit werden die Grenzwerte für die Zeitskalen gesetzt. In dem Register "Zahlen" muss als Format „Datum“ ausgewählt werden. Das Format muss mit dem zu vergleichenden Format aus der Datenquelle (hier dem Umsatzdatum) übereinstimmen.

Zur Vergrößerung auf das Bild klicken.

3. Um den Umsatz nur für den gewählten Zeitraum zu berechnen, verwenden Sie bitte diese Formel:

sum({$<Datum={">=$(=date(vVon))<=$(=date(vBis))"}>}Umsatz)

Zur Vergrößerung auf das Bild klicken.

Bei  Fragen steht Ihnen gern unsere QlikView Support-Hotline unter 0800 7080555 gern zur Verfügung.